Project

General

Profile

Actions

Task / Tâche #3013

closed

Interpellation: Erschwerte Busreise

Added by mrw about 12 years ago. Updated over 11 years ago.

Status:
Closed
Priority:
High
Assignee:
Category:
Vorstoss
Target version:
Start date:
11 April 2012
Due date:
% Done:

100%

Estimated time:

Description

Eine vierköpfige Familie, zwei Erwachsene, zwei Kinder, hat einen wichtigen Termin um 9 Uhr in Basel Breite. Sie sucht eine Verbindung im Internet (http://fahrplan.zvv.ch) und wählt den Bus 14 um 6.33 Uhr ab Haltestelle Hegi im Gern. Die Umsteigezeit im Bahnhof Winterthur beträgt 8 Minuten. Damit ist sie 12 Minuten vor dem Termin am Ziel.

Halb verschlafen erreicht die Familie um 6.25 Uhr die Bushaltestelle. Von den zwei Erwachsenen hat eine Person ein Halbtaxabonnement, die andere zahlt voll. Die Reise kostet exakt 200 Franken. Die Familie hat wie folgt Geldscheine bei sich: 1×100Fr., 1×50Fr., 3×20Fr., 1×10Fr., sowie Münzen im Wert von 17,35Fr. Im weiteren haben beide Erwachsenen eine Postkarte (ohne «Cash»-Saldo) und eine Kreditkarte.

Nebeninformation: Der Bus wird wegen des Staus vier Minuten zu spät am Bahnhof Winterthur eintreffen, die Zeit um umzusteigen reicht nur knapp.

- Wo liegt das Problem?
- Warum ist das ein Problem?
- Welche Lösungen sind geplant, um diese Situation zu verbessern?
- Inwiefern wäre die Situation anders, wenn sich die Familie für die Buslinie 680 entschieden hätte?
- Warum wäre die Situation dann anders?
- Was kann die Familie tun, um legal und rechtzeitig ihren Termin wahr zu nehmen, ohne zuviel zu bezahlen?

(Hintergrund: Die Automaten der Stadtbus nehmen nur Münz, im städtischen Bus 14 kann kein Billet gelöst werden, im Postauto 680 hingegen schon, aber nicht bis Basel.)

Actions #1

Updated by E.T. about 12 years ago

Parley vom 3.5.2012
Evtl. die Interpellation abändern:
  • Was würde es kosten, SBB-Automaten an Bushaltestellen aufzustellen, mit denen Billete bis ans Reiseziel gelöst werden können (auch mit Noten und Karte bezahlen).
  • Was gäbe es für andere Möglichkeiten, die Hürde für Gelegenheitsnutzer des ÖV möglichst tief zu halten.
Actions #2

Updated by mrw almost 12 years ago

  • Status changed from New to Closed
  • % Done changed from 0 to 100

Problem ist mit den neuen Automaten weitgehend gelöst.

Actions

Also available in: Atom PDF